3
Sep
2014
2

Die beste Lösung für Deine kaputten Geräte und Kleidungsstücke!

Kennst Du das?
Bei der geliebten, von Oma gestrickten Wollsocke guckt der dicke Onkel raus. Dein Drucker, Toaster oder Fön gibt den Geist auf. Bei Deiner Lieblings-Handtasche ist der Trageriemen abgerissen. Nun aber gleich in den Müll mit dem guten Stück?! Nein, nicht nötig!

Kaputt bedeutet nicht die Einbahnstaße zum Müll!

Die Lösung ist das Repair Café. Durch die Initiative von Martine Postma, die sich auf unterschiedliche Art für Nachhaltigkeit einsetzt, gab es das erste Repair Café 2009 mit großem Erfolg in Amsterdam. Auch in Spanien, man kann fast sagen, DANK der Wirtschaftskrise, hat ein Umdenken stattgefunden. So sind auch dort neben Tausch-Flohmärkten, die Repair Cafés entstanden.

logo_repaircafe_large

Zu regelmäßigen Terminen kann man sich beim Repair Café anmelden. Mit dem kaputten Stück im Gepäck findest Du dort bei ehrenamtlichen Experten guten Rat und Hilfestellung bei der Reparatur. Und das auch noch in netter Gesellschaft bei Kaffee und nem Schnack. Für jeden Bereich findet sich dort jemand zum selber reparieren.
Ob Textilien, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder oder andere Gebrauchsgegenstände. Vielleicht entpuppst Du Dich selber als Experte für etwas und kannst helfen. Werkzeug und Material ist vorhanden. So lässt sich nicht nur der Müllberg klein halten, sondern auch reichlich Geld sparen. Oma’s Socke bleibt erhalten. Und der Toast schmeckt gleich tausend mal besser, wenn man sich erinnert, wie man den Toaster zu neuem Leben erweckt hat. Das rockt!

Have heart! Ab zum Repair Café und selber reparieren!

Hier findest Du Adressen für ein Repair Café in Deiner Nähe!

Übrigens werden oft defekte Geräte im Internet angeboten. Mit dem richtigen Händchen, etwas Know-how und Zeit, eine lohnende Sache. Wenn Du selbst nicht die Zeit und Geduld für die Reparatur aufbringen kannst, gib einfach jemand anderem die Chance. Für alle Seiten ein Gewinn.

Meine Geschichte, wie ich aufs Repair Café gekommen bin?

In meinem Viertel werden oft Dinge zu verschenken an die Straße gestellt. Leider auch offensichtlicher Sperrmüll. Dennoch auch Dinge, die gut in Schuss sind.

So stand dort eines Tages ein Multifunktionsdrucker. Den hab ich mitgenommen, Secondhand neue Patronen gekauft und ausprobiert.
Drucker

Leider war der Drucker insofern kaputt, als dass er ganz nach Belieben einfarbige Bilder produziert hat. Mal blau, mal gelb, mal rot. Letztendlich hab ich ihn zum Preis von 4,-€, die ich für die Patronen bezahlt hatte, im Internet angeboten. Natürlich habe ich ihn als defekt deklariert und den Fehler beschrieben.

Wenige Tage später hat sich tatsächlich eine Frau für den Drucker interessiert. Zur Besichtigung kam sie, bewaffnet mit einem Lineal. Im Drucker-Inneren hat sie ein Teil ausgemessen.
Nun hat sie mir vom Repair Café erzählt. Durch ihren letzten Besuch dort, konnte sie mir bestätigen, dass es sich bei meinem Drucker-Problem, um einen nicht reparablen Systemfehler handelte. Ihr Drucker-Problem hingegen beruhte auf ein defektes Teil. Das hat sie gelernt. Der Experte des Repair Cafés hat sie auf die Suche nach dem Ersatzteil geschickt. So kamen wir zusammen. Mein Drucker wurde zum Ersatzteillager. Für den Transport habe ich der Frau eine große Tragetasche mitgegeben. Ich wollte den Beutel nicht wieder haben. Aber nochmal einige Zeit später fand ich überraschenderweise den Beutel zurück in meinem Briefkasten. Mit dabei ein Flyer vom Repair Café und eine liebe Notiz, dass die Reparatur geglückt ist.

Das ist es, was ich an Secondhand so liebe! Der Austausch mit der Frau war so unglaublich nett. Sie war glücklich, ich war glücklich und das Gerät hat bis zum Schluss seinen Dienst getan.

Bislang ist bei mir noch nichts kaputt gegangen, was ich nicht alleine in den Griff bekommen konnte. Aber wenn es soweit ist, werde ich dort selber reparieren und berichten.

Hast Du auch etwas, was zum Wegwerfen viel zu schade ist? Was teuer in der Wiederbeschaffung ist? Etwas, woran Dein Herz hängt?
Warst Du selbst schon mal im Repair Café? Schreib gern auch Deine Erfahrung in die Kommentare!

 

Bild

Das könnte Dir auch gefallen

DIY | Vom Sperrmüll-Stuhl zum Blickfang
Bali – wie ich das Geheimnis um die Strandsammler lüftete
Treibholz Geschenke DIY
Treibholz-Geschenke zum Selbermachen zu jedem Anlass
1 Jahr treibholzeffekt – was sich verändert hat und wie es weitergeht!

Mich interessiert auch immer Deine Meinung. Hinterlass mir gerne einen Kommentar!