18
Apr
2015
1

Veranstaltungsempfehlung: die kulturelle Landpartie im Wendland

Ein absolutes Highlight und meine warme Empfehlung für euren Veranstaltungskalender: die kulturelle Landpartie!
Ich freu mich schon so sehr darauf!!! Sie findet zum 27. Mal dieses Jahr und immer zwischen Himmelfahrt und Pfingsten statt.

Wo ist das Wendland überhaupt?

Das Wendland liegt in Niedersachsen an der Elbe, ca. 50 km südöstlich von Lüneburg. Zentraler Punkt ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg.

kreativer Protest 

Das Atommüll-Endlager Gorleben, brachte, wenn man so will, etwas Positives mit sich. Und zwar haben sich dort aus den Demonstrationen, kreative Kunstaktionen entwickelt. Je mehr sich die Bevölkerung mit der lebensfeindlichen Technik auseinander gesetzt hat, desto vielfältiger und bewusster wurden die Leute in die entgegengesetzte Richtung. Der Zusammenhalt wuchs. So ist aus dem Protest, die größte selbst organisierte Kunst- und Handwerksausstellung im ländlichen Raum von Deutschland entstanden, die “kulturelle Landpartie”. Eine spannende Entwicklung, wo Schaden und Nachhaltigkeit so nah beieinander liegen!

Ich liebe diese Veranstaltung, wo man gemütlich mit dem Rad von Dorf zu Dorf radeln und die Programmpunkte an über 100 Ausstellungsorten abklappern kann.
Obwohl ich nicht jede Station persönlich erlebt habe, möchte ich behaupten, dass jede für sich, so unglaublich vielfältig etwas zu bieten hat. Von Musik, Theater und Performance über Kunsthandwerk und Flohmarkt bis hin zu Mitmach-Aktionen, Vorträgen und leckerem Essen kann man dort alles genießen.

Eine wirklich positive Festival-Atmosphäre zwischen Bauernhöfen, auf der Wiese und in den Scheunen.

Hier die Webseite der kulturellen Landpartie mit Karte und Aktionen der einzelnen Orte im Überblick!

 

Mein Tipp:

Fahrrad einpacken, Schlafmöglichkeit suchen und so viele Tage wie möglich miterleben!
Für das Abendprogramm solltet ihr Mützingen als großen Festivalplatz im Hinterkopf behalten. Dort findet sich auch eine Wiese, wo Wohnmobilen und Zelten eine Möglichkeit zum Campen gegeben wird. Ganz sentimental habe ich mich in Mützingen an meine Zeit in Australien erinnert gefühlt.  <3

Kamera- und Handyalarm?

Anbei auch ein kleiner Einblick zu meinen Fotos vom letzten Jahr in der Galerie oben. Leider habe ich nur sehr wenige Fotos gemacht. Das erinnert mich wiederum daran, wie stark uns letztes Jahr auch aufgefallen war, dass die Veranstaltung ziemlich frei von Handys und Kameras war. Ob Konzert in der Scheune oder Feuer-Jongleure bei ihrer Performance… ein Blick durch das Publikum und weit und breit waren keine Handys oder Kameras zu sehen. Ein seltener Genuss, wie ich finde. Denn wie störend sind die all die leuchtenden Displays an gestreckten Armen auf Konzerten heutzutage?

Einen Handynutzer habe ich dann doch noch erspäht: Jürgen, unser 87-Jähriger Bekannter, den wir tagsüber in einem anderen Ort kennenlernen durften. Er war extra aus Braunschweig angereist und hatte sich gerade wieder mit seiner Enkelin verabredet. Eine sehr beeindruckende Persönlichkeit und Hut ab vor dem Herren, mit dem wir am Abend noch ausgelassen u.a. Sirtaki in der Scheune getanzt haben.

Wir sehen uns dort! ;)

Ward ihr bereits dort? Wie habt ihr die kulturelle Landpartie erlebt?

 

IMG_2187

 

Bild

Das könnte Dir auch gefallen

Bali – wie ich das Geheimnis um die Strandsammler lüftete
1 Jahr treibholzeffekt – was sich verändert hat und wie es weitergeht!
Neu: Treibholzeffekt auf Oceanamp!
RundeSache – so guten Gewissens hast Du noch nicht online geshoppt!

Mich interessiert auch immer Deine Meinung. Hinterlass mir gerne einen Kommentar!